Alle News in Kürze

Der Wechsel von Ricardo Rodriguez vom VfL Wolfsburg zu Milan ist perfekt. Der Linksverteidiger unterschreibt einen Vierjahresvertrag.

Der Schweizer Internationale absolvierte am Mittwoch und Donnerstag in Mailand die medizinischen Tests und unterschrieb danach einen Vertrag bis 2021 beim Sechsten der abgelaufenen Serie-A-Saison. Über die Transfermodalitäten vereinbarten die Klubs Stillschweigen. Gemäss verschiedenen Medienberichten dürfte die Ablösesumme zwischen 15 und 18 Millionen Euro liegen.

Rodriguez spielte in den letzten fünfeinhalb Jahren für Wolfsburg. Er bestritt 184 Partien, schoss 22 Tore und lieferte 27 Vorlagen. Es sei eine unvergessliche und sehr erfolgreiche Zeit gewesen, bedankte sich der Zürcher via Klub-Mitteilung bei den Wolfsburger Fans. "Trotzdem ist es für mich jetzt an der Zeit, den nächsten Schritt in meiner Karriere zu gehen. Milan ist ein internationaler Topklub und eine grosse neue Herausforderung für mich."

Rodriguez ersetzt bei der AC Milan den 31-fachen italienischen Internationalen Mattia De Sciglio. Der in der Nationalmannschaft gesetzte 24-Jährige dürfte demnächst bei Juventus Turin unterschreiben. Sein erstes Pflichtspiel für den neuen Klub mit dem beeindruckenden Palmarès (7 Champions League/Meistercup-Erfolge, 18 italienische Meistertitel) könnte Rodriguez schon Ende Juli absolvieren. Die von Vincenzo Montella trainierte Mannschaft bestreitet am 27. Juli das Hinspiel in der 3. Qualifikationsrunde für die Europa League.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze