Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Skispringen - Richard Freitag gewinnt das Weltcup-Springen in Lahti (Fi) mit Sprüngen auf 126,5 und 128,5 Meter. Simon Ammann beendet den Wettkampf auf dem 7. Platz.
Freitag zeigte in beiden Durchgängen die Bestweite, wodurch sich der Deutsche verdient den Sieg sicherte. Hinter ihm wurde es eng: den zweiten Platz sicherte sich der Norweger Anders Bardal, Weltmeister von der kleinen Schanze, der sich mit einem Satz auf 126 Meter vom 6. Platz nach vorne arbeitete. Dahinter belegten Anders Jacobsen (No) und Severin Freund (De) gemeinsam den Bronzeplatz.
Simon Amman lag nach einem soliden Satz im ersten Durchgang auf 121 Meter im dicht gedrängten Verfolgerfeld auf Platz 7. Im Finaldurchgang sprang er zwar drei Meter weiter, doch das reichte nicht, um sich rangmässig zu verbessern. Der Toggenburger konnte aber immerhin seinen Platz halten. Für Gregor Deschwanden war das Springen bereits nach dem ersten Sprung beendet. Der Luzerner sprang 116,5 Meter weit und wurde 36.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS