Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rihanna und Taylor Swift haben bei den ersten Billboard Music Awards nach fünf Jahren Pause abgeräumt. Wie andere Preisverleihungen auch war die dreistündige Show mehr eine Werbeveranstaltung für die aktuellen Stars denn eine Ehrung der Preisträger.

Rihanna erhielt zwischen den zahlreichen Musikeinlagen den Preis als Radiokünstlerin des Jahres und als beste Künstlerin des Jahres. Swift gewann den Preis für das erfolgreichste Album des Jahres und als beste Country-Künstlerin.

Weitere Preisträger waren Justin Bieber, Lady Antebellum und die Black Eyed Peas. Beyoncé wurde mit dem Millenium-Award für ihre Karriereleistung ausgezeichnet. U2 wurde für ihre "360"-Tour als Top-Tour-Act gewürdigt und Diamond erhielt den "Icon"-Award. Die Preisvergabe richtete sich nach den Verkaufserfolgen der Künstler.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS