Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die historische Standseilbahn in Freiburg steht wegen einem Rohrbruch bis auf Weiteres still. (Archivbild)

KEYSTONE/ALINE STAUB

(sda-ats)

Die historische Standseilbahn in Freiburg, das "Funiculaire", muss vorübergehend den Betrieb einstellen. Grund dafür ist der Bruch eines Wasserrohrs, das zwischen den Stationen im Stadtzentrum und in der Unterstadt verläuft.

Das Wartungsteam sei am Samstagnachmittag auf das Problem aufmerksam geworden, weil Wasser auf das Alpen-Parking neben der Ausgangsstation ausgelaufen sei, teilte der öffentliche Verkehr Freiburg am Samstag mit. Die Wartungskräfte hätten das Auslassventil des Tanks sofort geschlossen.

Bislang ist der Grund für den Rohrbruch unbekannt. Am Montag wird das Rohr mit Kameras abgesucht, um herauszufinden, wo dieses beschädigt ist. Die Reparaturarbeiten werden nächste Woche erhebliche Ressourcen binden, schreibt das Unternehmen.

Die Standseilbahn von Freiburg, das "Funiculaire", gehört zum Inventar der nationalen Kulturgüter. Gemäss der Mitteilung wurde es im Jahr 1899 in Betrieb genommen. Die Energie für die Fahrt der ausbalancierten Kabinen bezieht die Standseilbahn aus dem Abwasser der Stadt. Das Wasser wird als Antriebsballast verwendet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS