Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Handball - Der Nachfolger von Goran Perkovac ist bestimmt: Rolf Brack wird per 1. Juli 2014 neuer Trainer der Schweizer Handball-Nationalmannschaft.
Weil der Vertrag mit dem deutschen Bundesligisten Balingen-Weilstetten erst nach Ende der Spielzeit 2013/14 endet, steigt Brack per 1. Juli des kommenden Jahres offiziell ein. Für das soeben begonnene Nationalmannschafts-Jahr gibt es eine Übergangslösung. In der ersten Phase liegt die Betreuung der SHV-Auswahl beim "Kompetenzteam". Diesem gehören mit Adrian Brüngger (Trainer Pfadi Winterthur), Petr Hrachovec (Assistent/Management von Pfadi), Martin Rubin (Trainer Wacker Thun) und Michael Suter (U21- und U18-Nationaltrainer) vier Personen mit viel Knowhow im Schweizer Handball an. Die sportliche Leitung für die Testspiele in Katar (30. September bis 3. Oktober) teilen sich Brüngger, Hrachovec und Suter.
In der zweiten Phase, die spätestens mit dem Yellow Cup in Winterthur (Ende Dezember) beginnt, wird Brack von seinem Verein für die Termine des Nationalteams freigestellt. Der 59-jährige Diplom-Sportwissenschaftler verpflichtete sich mit dem SHV bis zum Ende der Saison 2015/16. Zusätzlich zur A-Nationalmannschaft sind auch Tätigkeiten im Nachwuchsbereich sowie in der Trainerausbildung vereinbart.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS