Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Romney erwägt erneute US-Präsidentschaftskandidatur

In den USA erwägt der Republikaner Mitt Romney eine erneute Kandidatur bei der Präsidentenwahl im kommenden Jahr. Dies habe er bei einem Treffen mit Spendern am Freitag in New York deutlich gemacht, sagte eine Person, die mit den Äusserungen vertraut ist.

Laut einem Bericht der Politikplattform "Politico" sagte der Ex-Gouverneur von Massachusetts am Freitag: "Jeder hier kann seinen Freunden mitteilen, dass ich ein Rennen in Betracht ziehe."

Es wäre Romneys dritter Versuch, ins Weisse Haus einzuziehen. 2008 scheiterte er bereits bei den republikanischen Vorwahlen an Senator John McCain, der dann von Barack Obama geschlagen wurde. 2012 verlor er die Präsidentenwahl gegen Amtsinhaber Obama. Über die Erklärungen Romneys hatte bereits das "Wall Street Journal" berichtet.

Politische Beobachter haben schon seit längerem über eine neue Kandidatur Romneys 2016 spekuliert, obwohl der 67-Jährige in der Vergangenheit wiederholt signalisiert hatte, dass er nach zwei vergeblichen Versuchen genug habe.

Tritt Romney an, könnte er es im parteiinternen Rennen um die republikanische Spitzenkandidatur mit dem ehemaligen Gouverneur von Florida, Jeb Bush, zu tun haben. Der Bruder des früheren Präsidenten George W. Bush und Sohn von Ex-Präsident George Bush hat bekanntgegeben, dass er eine Bewerbung prüft.

Auf demokratischer Seite gilt als wahrscheinlich, dass sich die frühere Aussenministerin und ehemalige First Lady Hillary Clinton um den Chefposten bewirbt.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.