Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Holzstuhl, auf dem Joanne K. Rowling ihre ersten beiden "Harry Potter"-Romane verfasst hat, wird versteigert. Der schlichte Stuhl mit einem Eichenholzgestell und einem Sitzkissen aus Leinen ist im Stil der 1930er Jahre gestaltet und von Rowling bemalt.

Am 6. April soll er unter den Hammer kommen, wie das Auktionshaus Heritage Auctions am Montag in Dallas, Texas, mitteilte.

Die damalige Sozialhilfe-Empfängerin und alleinerziehende Mutter erhielt den Stuhl 1995 mit drei weiteren kostenlos für ihre Sozialwohnung von der britischen Regierung. Den gemütlichsten davon stellte sie vor ihre Schreibmaschine und verfasste darauf die Manuskripte zu den später weltberühmten Romanen "Harry Potter und der Stein der Weisen" und "Harry Potter und die Kammer des Schreckens".

2002 stiftete sie den Stuhl einer britischen Wohlfahrtsorganisation zum Schutz von Kindern. Mit goldener, roter und grüner Farbe verwandelte sie das Möbelstück in ein Erinnerungsstück. "Du magst mich nicht schön finden, aber beurteile nicht, was Du siehst", steht auf der Rückenlehne geschrieben. Dazu hat Rowling eine "Eulenpost" verfasst, in der sie dem neuen Besitzer schreibt: "Die Nostalgikerin in mir ist traurig, ihn gehen zu sehen, aber mein Rücken ist es nicht."

Harry Potters Abenteuer erschienen in 78 Sprachen, 450 Millionen Exemplare verkauften sich weltweit. Rowling wurde 2004 vom Magazin "Forbes" auf der Liste der Dollar-Milliardäre geführt. Als erste Schriftstellerin hatte sie mit ihrem Werk eine Milliarde US-Dollar verdient.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS