Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

RUAG plant beim Flugplatz Buochs NW einen Luftfahrt-Industriepark

Beim Flugplatz Buochs NW soll im Laufe der nächsten Jahre ein themenorientierter Industriepark für die Luftfahrtindustrie und deren Zulieferer entstehen. Dafür will die RUAG zwischen 70 und 100 Mio. Franken investieren.

Am Montag präsentierten die von der RUAG Real Estate speziell für dieses Projekt gegründete Immobilienentwicklungsgesellschaft Nidwalden AirPark AG (NAPAG) zusammen mit Vertretern des Kantons Nidwalden die Masterplanung des Industrieparks in Buochs.

Ziel sei es, dieses 90'000 Quadratmeter grosse Areal, das im Eigentum der RUAG Real Estate ist, für gleichgesinnte Firmen bestmöglich zu nutzen und Nidwalden als Wirtschaftsstandort zu stärken, heisst es in einer Medienmitteilung des Technologie- und Rüstungskonzerns RUAG.

Anschluss an bestehende Strukturen

Die Masterplanung des so genannten Air Parks sieht vor, das Industriegelände an das bestehende Pistensystem des Flugplatzes Buochs anzubinden. Geplant ist auch ein AirPark-Tower für Restauration, Schulungen und Büroräumlichkeiten.

Der Fokus des Projekts liegt auf der Luftfahrtindustrie und deren Zulieferer für den Unterhalt und die Entwicklung von Fluggeräten. Das Areal soll auf Flugzeuge mit einer Spannweite von bis zu 30 Metern ausgerichtet sein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.