Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Rüstungs- und Technologiekonzern Ruag hat zwar in der ersten Jahreshälfte mehr umgesetzt, aber weniger verdient.

KEYSTONE/THOMAS DELLEY

(sda-ats)

Der Industrie- und Rüstungskonzern Ruag hat im ersten Halbjahr trotz mehr Umsatz einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Der Umsatz kletterte um 5,2 Prozent auf 943 Millionen Franken.

Der Betriebsgewinn (EBIT) sank dagegen um 18,6 Prozent auf 54 Millionen Franken, wie der bundeseigene Konzern am Donnerstag in einem Communiqué mitteilte. Der Reingewinn tauchte gar um 21,5 Prozent auf 41 Millionen Franken.

Der Rückgang sei unter anderem auf die Aufbaukosten für neue Werke in den USA und Ungarn sowie eine deutliche Abschwächung bei Verkäufen von Munition für Sportschützen in den USA zurückzuführen. Zudem hätten Effekte aus Übernahmen aufs Ergebnis gedrückt, hiess es.

Für das Gesamtjahr 2017 geht die Ruag von einem weiteren Wachstum und einer Verbesserung der Profitabilität aus. Um dies zu erreichen, hat das Unternehmen die Massnahmen zur Produktivitätssteigerung und Kostenoptimierung verstärkt, ohne nähere Angaben dazu zu machen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS