Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bukarest - In einem Lastwagen mit Tierfutter hat die rumänische Grenzpolizei 36 illegal eingewanderte Männer aus dem Irak sowie aus Afghanistan entdeckt. Die Männer waren in einem Versteck in dem Anhänger des in Polen zugelassenen Lasters untergebracht, wie die rumänische Grenzpolizei am Sonntag mitteilte.
Die Beamten entdeckten die Flüchtlinge demnach bei einer Kontrolle an der Grenze zu Ungarn. Die beiden Fahrer des Lastwagens stammten aus Polen.
Bereits Ende März hatten rumänische Grenzbeamte 50 Afghanen, darunter 15 Minderjährige, in einem Lastwagen entdeckt, der auf dem Weg nach Ungarn war. Anders als Rumänien gehört Ungarn dem Schengenraum an, in dem es zwischen den Mitgliedsstaaten keine Grenzkontrollen mehr gibt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS