Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Rund 51'000 Personen haben die 35. Winterthurer Musikfestwochen besucht. Das 12-tägige Festival geht am Sonntagabend zu Ende. Die Veranstalter ziehen eine positive Bilanz: Winterthur sei auch in diesem Jahr in eine pulsierende Kulturstadt verwandelt worden.
Nicht nur kulturell, sondern auch finanziell sei das Festival erfolgreich gewesen, teilten die Veranstalter der Winterthurer Musikfestwochen am Sonntag mit. Die Geschäftsleitung rechnet mit einem positiven Abschluss.
Das Wetter habe mitgespielt und selbst bei strömendem Regen während den Konzerten von Paolo Nutini und Rox habe das Stimmungshoch angehalten, heisst es weiter.
Zufrieden sind die Veranstalter auch mit den drei kostenpflichtigen Hauptkonzerten. Bei den Auftritten zum Festival-Abschluss sei es noch einmal zu einer einmaligen Stimmung auf der Steinberggasse gekommen. Ausverkauft waren zwei Hauptkonzerte, insgesamt wurden über 10'000 Tickets verkauft.
Auch die kostenlosen Konzerte auf der Steinberggasse und das Programm auf den Nebenschauplätzen in der Winterthurer Altstadt waren gemäss Mitteilung gut besucht. Die neue Bühne auf dem Kirchplatz habe sich als Alternative zur Steinberggasse bestens bewährt. Während neun Abenden verweilten jeweils zwischen 600 und 1000 Gästen auf dem Kirchplatz.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS