Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Oscar-Preisträger Russell Crowe hat die Hauptrolle in dem Drama "Fathers & Daughters" erhalten, wie das US-Branchenblatt "Variety" am Montag berichtete. Der in New York angesiedelte Film um eine Vater-Tochter-Beziehung spielt in den 1980er Jahren und 25 Jahre später.

Rückblickend wird der Film aus der Sicht der erwachsenen Tochter erzählt. Crowe verkörpert einen bekannten Autor mit psychischen Problemen, der nach dem Tod seiner Frau das fünfjährige Mädchen allein aufzieht. Über die Besetzung der Tochterrolle wurde noch nichts bekannt.

Der italienische Regisseur Gabriele Muccino inszeniert das Drama nach dem Drehbuch von Brad Desch. Die Dreharbeiten sollen im Dezember beginnen.

Crowe war zuletzt in "Man of Steel" und "Broken City" zu sehen. Der neuseeländisch-australische Schauspieler, der 2001 für seine Rolle in "Gladiator" einen Oscar gewonnen hatte, plant derzeit mit "The Water Diviner" auch sein Regiedebüt.

SDA-ATS