Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein entlaufenes Krokodil hält die russische Polizei auf Trab. Ein Anwohner und eine Streifenwagenbesatzung hätten das Tier zwar gesehen, das Reptil sei aber bislang nicht zu fassen gewesen.

Die Behörde in der Millionenstadt Jekaterinburg am Ural warnte am Mittwoch davor, das vermutlich aus einem Privatzoo entkommene Krokodil auf eigene Faust zu fangen. Aus einem Zirkus stamme das Tier nicht - "dort fehlt kein Krokodil", hiess es in der Mitteilung.

Experten befürchteten, das Reptil werde im kalten Wasser des nahen Flusses Isset nicht lange überleben.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS