Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Martina Hingis und ihre indische Doppel-Partnerin Sania Mirza müssen beim WTA-Turnier in Doha nach zuletzt 41 Siegen wieder einmal eine Niederlage einstecken.

Das schweizerisch-indische Erfolgsduo unterlag in den Viertelfinals den Russinnen Daria Kassatkina/Jelena Wesnina im sogenannten Champions-Tiebreak.

Den ersten Satz hatten Hingis/Mirza noch 6:2 gewonnen. Dann aber drehten die Russinnen auf. Sie sicherten sich den zweiten Durchgang mit 6:4 und behielten auch in der Kurzentscheidung, einem Tiebreak auf zehn Punkte, die Oberhand für sich (10:5).

Ihre letzte Niederlage kassierten Hingis/Mirza im vergangenen August in Cincinnati gegen die taiwanesischen Chan-Schwestern Hao-Ching und Yung-Jan. Noch am Wochenende hatten die 35-jährige Ostschweizerin und die sechs Jahre jüngere Inderin in St. Petersburg mit dem 40. Sieg in Serie ihren neunten Turniersieg en suite und den bereits vierten in diesem Jahr gefeiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS