Navigation

Russland ohne Legionäre

Dieser Inhalt wurde am 02. Juni 2014 - 16:16 publiziert
(Keystone-SDA)

Fussball - Russland bestreitet die WM in Brasilien ohne Legionäre. Das Aufgebot besteht ausnahmslos aus Spielern, die in der heimischen Liga engagiert sind.
Nationalcoach Fabio Capello hat hauptsächlich Spieler von Dynamo Moskau, Zenit St. Petersburg und Meister ZSKA Moskau ins Kader berufen.
Mit dabei ist Kapitän Roman Schirokow, der wegen einer Achillessehnenverletzung bisher kein Testspiel absolviert hat. Zudem setzt Capello mit Igor Akinfejew, Juri Schirkow, Sergej Ignaschewitsch und Wassili Beresuzki auf vier Akteure, die bei der EM 2008 den Halbfinal erreicht haben.
Russland. 23-Mann-Kader. Tor: Igor Akinfejew (ZSKA Moskau), Juri Lodygin (Zenit St. Petersburg), Sergej Ryschikow (Rubin Kasan).
Verteidigung: Wasili Beresuzki (ZSKA Moskau), Wladimir Granat (Dynamo Moskau), Andrej Jeschtschenko (Anschi Machatschkala), Sergej Ignaschewitsch (ZSKA Moskau), Alexej Koslow (Dynamo Moskau), Dimitri Kombarow (Spartak Moskau), Andrej Semenow (Terek Grosny), Georgi Schtschennikow (ZSKA Moskau).
Mittelfeld: Denis Gluschakow (Spartak Moskau), Igor Denisow (Dynamo Moskau), Alan Dsagojew (ZSKA Moskau), Juri Schirkow (Dynamo Moskau), Alexej Ionow (Dynamo Moskau), Alexander Samedow (Lokomotive Moskau), Viktor Faisulin (Zenit St. Petersburg), Oleg Schatow (Zenit St. Petersburg), Roman Schirokow (Krasnodar).
Sturm: Maxim Kanunnikow (Amkar Perm), Alexander Kerschakow (Zenit St. Petersburg), Alexander Kokorin (Dynamo Moskau).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?