Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach dem Absturz einer Tupolew-134-Maschine im Nordwesten Russlands soll der veraltete Flugzeugtyp aus dem Verkehr gezogen werden. Er habe das Verkehrsministerium angewiesen, den Rückzug des Flugzeugtyps einzuleiten, sagte der russische Präsident Dmitri Medwedew.

Der Absturz zwei Tage zuvor sei jedoch "wahrscheinlich" auf einen Pilotenfehler zurückzuführen, sagte Medwedew laut Berichten verschiedener Nachrichtenagenturen.

Seit 1966 in Produktion

Die Maschine der Fluglinie RusAir war in der Nacht zum Dienstag beim Landeanflug in der Nähe des Flughafens von Petrosawodsk in Karelien verunglückt und auf eine Strasse gestürzt. Dabei kamen 45 Menschen ums Leben.

Die Tu-134 wurde von 1966 bis 1984 produziert. Der staatlichen Nachrichtenagentur RIA Nowosti zufolge stürzten 72 der 852 Maschinen ab oder waren in andere Katastrophen verwickelt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS