Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Ryder Hesjedal entscheidet mit seinem 6. Platz im abschliessenden Zeitfahren in Mailand den 95. Giro d'Italia für sich.
In der Prüfung gegen die Uhr über 31 km zeichnete sich das Verdikt schon nach 12 km ab. Da hatte Hesjedal im Vergleich zu Joaquin Rodriguez schon 29 seiner 31 Sekunden Rückstand im Gesamtklassement aufgeholt. 3 km später hatte der Kanadier schon die Gesamtführung übernommen. Am Schluss machte die Differenz zwischen dem Gesamtsieger und Rodriguez 16 Sekunden aus - der viertknappste Abstand in der Geschichte der Italien-Rundfahrt. Das zweite Duell am letzten Tag des Giro brachte in Thomas de Gendt (Be) den dritten Ausländer auf das Podest. Michele Scarponi (It) musste sich mit dem 4. Schlussrang begnügen.
Ryder Hesjedal ist der erste Radprofi aus Kanada, dem es gelang, eine dreiwöchige Landesrundfahrt zu gewinnen. Die Stärken des früheren Mountainbikers liegen in seinem Erholungsvermögen, seinen Kletterfähigkeiten und seiner Tempofestigkeit in Prüfungen gegen die Uhr. In dieser Hinsicht war der Athlet aus Victoria in British Columbia seinen Gegnern überlegen. Offenbar war das 'Projekt Giro' in der Sportgruppe Garmin-Barracuda seit dem vergangenen Herbst vorbereitet worden. Mit seinem 9. Rang im Ardennen-Klassiker Lüttich - Bastogne - Lüttich hatte Hesjedal durchblicken lassen, dass die Marschrichtung stimmte.
Sieger des Zeitfahrens wurde Marco Pinotti, der sich schon vor vier Jahren am letzten Giro-Tag durchsetzen konnte. Mit dem Erfolg von Pinotti ging die Italien-Rundfahrt für das BMC Racing Team mit einem versöhnlichen Ausklang zu Ende, nachdem Taylor Phinney mit seinem Erfolg am ersten Tag der Sportgruppe die erste Maglia rosa der Rundfahrt beschert hatte.
95. Giro d'Italia, 21. Etappe, Einzelzeitfahren in Mailand (31 km): 1. Marco Pinotti (It) 33:06. 2. Geraint Thomas (Gb) 0:39. 3. Jesse Sergent (Neus) 0:53. 4. Alex Rasmussen (Dä) 1:00. 5. Thomas de Gendt (Be) 1:01. 6. Ryder Hesjedal (Ka) 1:09. - Ferner: 26. Joaquin Rodriguez (Sp) 1:56.
Schlussklassement: 1. Ryder Hesjedal (Ka) 91:39:02. 2. Rodriguez 0:16 .3. Thomas de Gendt (Be) 1:39

SDA-ATS