Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Der erste Leader der 76. Tour de Suisse heisst Peter Sagan. Der 22-jährige Slowake gewinnt in Lugano das Prolog-Zeitfahren über 7,3 Kilometer vier Sekunden vor dem Berner Fabian Cancellara.
Dem Berner blieb es damit verwehrt, zum vierten Mal in Serie die Tour de Suisse als Gesamterster in Angriff zu nehmen. Cancellara hatte nach seinem Sturz in der Flandern-Rundfahrt am 1. April wegen seines vierfach gebrochenen rechten Schlüsselbeins eine Pause von vier Wochen einschalten müssen und befindet sich im Wiederaufbau. Neben Cancelalra gelangen auch Martin Elmiger (4.) und Michael Albasini (6.) aus Schweizer Sicht ausgezeichnete Ergebnisse.
Peter Sagan zählt zu den grossen Talenten im Profiradsport. Der Slowake blickt auf bereits 32 Profi-Erfolge zurück. Neun davon gehen auf diese Saison zurück. Sagan hatte vor kurzem in der Kalifornien-Rundfahrt mit fünf Siegen gross abgeräumt. "Der Auftakt in Lugano passt mir," hatte Sagan im Vorfeld der Tour de Suisse angekündigt. Im Tessin hatte der Slowake vor Jahresfrist den 3. Platz belegt und im späteren Verlauf die Etappen in Grindelwald und Schaffhausen für sich entschieden.
Von den Favoriten gelang Roman Kreuziger (8.) vor Jakob Fuglsang (10.) das beste Ergebnis. Levi Leipheimer, der letztes Jahr die Schweizer Rundfahrt gewinnen konnte, zählte mit 40 Sekunden Rückstand auf Sagan zu den grossen Verlierern des ersten Tages.
76. Tour de Suisse. 1. Etappe, Einzelzeitfahren in Lugano (7,3 km): 1. Peter Sagan (Slk) 9:43 (45,077 km/h). 2. Fabian Cancellara (Sz) 0:04. 3. Moreno Moser (It) 0:07. 4. Martin Elmiger (Sz) 0:11. 5. Fredrik Kessiakoff (Sd) 0:15. 6. Michael Albasini (Sz) 0:17. 7. Dario Cataldo (It) 0:18. 8. Roman Kreuziger (Tsch) 0:19. 9. Tom Slagter (Ho) 0:20. 10. Jakob Fuglsang (Dä) 0:22.
11. Thomas Lövkvist (Sd), gleiche Zeit. 12. Maxime Monfort (Be) 0:23. 13. Laurens Ten Dam (Ho). 14. Marco Marcato (It). 15. Cameron Meyer (Au), alle gleiche Zeit. 16. Stephen Cummings (Gb) 0:24. 17. Brent Bookwalter (USA), gleiche Zeit. 18. Wouter Poels (Ho) 0:25. 19. Peter Velits (Slk). 20. Gorka Izagirre (Sp).
21. Andreas Klöden (De), alle gleiche Zeit. 22. Niki Terpstra (Ho) 0:27. 23. Alejandro Valverde (Sp) 0:31. 24. Rubens Bertogliati (Sz). 25. Nicloas Roche (Irl). 26. Robert Gesink (Ho), alle gleiche Zeit. 27. Thibaut Pinot (Fr) 0:32. 28. José Ivan Gutierrez (Sp) 0:33. 29. Tom Danielson (USA). 30. Julien El Fares (Fr), beide gleiche Zeit.
Ferner: 36. Mathias Frank (Sz) 0:35. 40. Bauke Mollema (Ho) 0:36. 41. Damiano Cunego (It). 44. Fränk Schleck (Lux), beide gleiche Zeit. 51. Martin Kohler (Sz) 0:39. 53. Steven Kruijswijk (Ho) 0:40. 57. Levi Leipheimer (USA) 0:41. 93. Igor Anton (Sp) 0:53. 103. Raymond Künzli (Sz) 0:56. 124. Gregory Rast (Sz) 1:07. 130. Tom Boonen (Be) 1:08. - 160 klassiert.

SDA-ATS