Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basketball - Schock für die Oklahoma City Thunder im Kampf um den NBA-Titel: Russell Westbrook muss sich nach einem Meniskusriss im rechten Knie einer Operation unterziehen.
Der Point Guard steht Oklahoma in den verbleibenden Playoffs nicht mehr zur Verfügung. Der dreifache NBA-All-Star zog sich die Verletzung offenbar während der zweiten Partie der Playoff-Serie gegen die Houston Rockets zu. Im zweiten Viertel war der 24-Jährige unglücklich mit Patrick Beverley zusammengestossen. Beim Versuch den Ball zu erobern war der Rockets-Guard mit seiner Hüfte in das Knie von Westbrook geprallt.
Bisher kein Spiel verpasst
Westbrook hat in seinen ersten fünf NBA-Saisons kein einziges Spiel verpasst. Seine Serie von 394 Spielen in Serie ist die längste der momentan aktiven Spieler. Zudem stand der Guard in allen 45 Playoff-Partien der Thunder auf dem Court. Westbrook erzielte in dieser Saison bisher durchschnittlich 23,2 Punkte pro Partie. In Spiel 2 der aktuellen Playoff-Serie führte er Thunder mit Durant (beide 29 Punkte) zum 105:102-Sieg.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS