Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Super League - Sowohl die Super League als auch die Challenge League beginnen am 14./15. Juli. Die Fans müssen sich aufgrund der neuen TV-Verträge auf neue Anspielzeiten einstellen.
Am Samstag (19.45 Uhr) und Sonntag (13.45 Uhr) finden in der Super League jeweils zwei Partien statt. Das Spiel vom Sonntag um 16 Uhr wird jeweils vom Schweizer Fernsehen übertragen - sämtliche 180 Partien sind auf dem Bezahlsender Teleclub zu sehen. Challenge-League-Fans können die Partie vom Montag abend weiterhin live sehen, allerdings nicht mehr im Schweizer Sportfernsehen SSF, sondern ebenfalls auf Teleclub.
Erstmals sind alle 36 Runden ausgelost worden. Definitiv terminiert sind die Anspielzeiten der ersten neun Runden in der Super League. Die Ansetzung des zweiten Viertels erfolgt in der ersten Septemberwoche. Am 9. und 10. Februar nehmen die Klubs die zweite Saisonhälfte in Angriff, die bis zum Wochenende vom 1. und 2. Juni 2013 dauert. Es gibt einen direkten Absteiger in die Challenge League, einen Aufsteiger in die Super League und einen Klub, der aus der Challenge League in die neu geschaffene 1. Liga Promotion absteigt. Die Barragespiele zwischen dem Zweitletzen der Super League und dem Zweiten der Challenge League entfallen.
Meister Basel eröffnet am Samstag, 14. Juli um 19.45 Uhr die Meisterschaft in Genf bei Servette. Aufsteiger St. Gallen beendet die Auftaktrunde am Sonntag, 15. Juli mit dem späteren Nachmittagsspiel gegen die Young Boys.
Super League. 1. Runde. Samstag, 14. Juli. 19.45: Servette - Basel, Thun - Lausanne-Sport. - Sonntag, 15. Juli. 13.45: Luzern - Zürich, Grasshoppers - Sion. - 16.00: St. Gallen - Young Boys.
Challenge League. Spielplan 2012/2013. 1. Runde. Samstag, 17. Juli, 17.45 Uhr: Locarno - Winterthur, Lugano - Wil. - Sonntag, 15. Juli, 16.00 Uhr: Biel - Bellinzona, Vaduz - Chiasso. - Montag, 16. Juli, 19.45 Uhr: Wohlen - Aarau.

SDA-ATS