Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Liverpool bindet Mohamed Salah mit einem Langzeit-Vertrag an sich. Es ist die Belohnung für eine starke erste Saison in England.

Der ursprünglich bis 2022 laufende Kontrakt zwischen dem Champions-League-Finalisten und Salah wurde zu verbesserten Bezügen bis 2023 verlängert.

In der vergangenen Saison, seinem ersten Jahr in der Premier League, schoss der Ex-Basler 32 Treffer in 38 Spielen. Ausserdem war er in der Champions League zehn Mal erfolgreich. Liverpools Trainer Jürgen Klopp sagte, dass der Vertrag eine "Belohnung einer Person ist, die in der letzten Saison viel für das Team und den Verein geleistet hat".

Im Champions-League-Final gegen Real Madrid musste Salah nach einer halben Stunde wegen einer Schulterverletzung ausgewechselt werden. Diese Verletzung behinderte ihn auch noch bei der WM in Russland, bei der Ägypten ohne Sieg in der Gruppenphase ausschied.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS