Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Berlin - Als erster grosser Wettbewerber hat Samsung in Berlin einen Rivalen für den Multimedia-Tablet iPad von Apple vorgestellt. Der südkoreanische Konzern präsentierte das Gerät namens Galaxy Tab am Donnerstag im Vorfeld der Internationalen Funkausstellung (IFA).
Tablets sind eine neue Klasse von Geräten zwischen Computern und Internethandys. Sie bestehen nur aus einem berührungsempfindlichen Bildschirm, über den sie gesteuert werden. Der Samsung-Tablet ist sieben Zoll gross und damit etwas kleiner als das iPad, das eine Bildschirmdiagonale von zehn Zoll misst. Es wiegt etwa halb so viel.
Tablets sollen vor allem der Unterhaltung dienen: Mit ihnen lassen sich Filme betrachten und Musik hören, auch eignen sie sich zum Lesen von Büchern, Zeitungen und Zeitschriften. Auch das Surfen im Internet und das Schreiben von E-Mails ist möglich, zum ernsthaften Arbeiten eignen sie sich weniger, da sie in der Regel über eine Bildschirm-Tastatur bedient werden.
Das iPad findet reissenden Absatz: Allein in den ersten 80 Tagen nach dem Start verkaufte der US-Computerbauer drei Millionen Stück. Zeitweise war es nicht lieferbar.
"Samsung erkennt das enorme Wachstumspotential dieses neu geschaffenen Marktes", sagte der Chef der Samsung-Mobilsparte, JK Shin. Das Galaxy Tab läuft mit dem vom Internetriesen Google entwickelten System Android, allen Herstellern frei zugänglich ist.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS