Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die dreiköpfige Familie konnte das Auto rechtzeitig verlassen, bevor das Fahrzeug in Flammen aufging.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

(sda-ats)

Am Freitagnachmittag hat am Pian San Giacomo auf der Autostrasse A13 ein Auto Feuer gefangen. Die dreiköpfige Familie konnte das Fahrzeug unverletzt verlassen.

Während der Fahrt auf der A13 in Richtung Norden bemerkte der Lenker des Personenwagens, dass das Fahrzeug Leistung verlor. Er fuhr in eine SOS-Nische zwischen den Tunnels Landrüfe und Gei und stellte den Motor aus.

Nach einem lauten Knall stand das Fahrzeug in Flammen, wie die Kantonsspolizei Graubünden mitteilte. Die dreiköpfige Familie konnte sich unverletzt aus dem Auto befreien.

Die Strassenrettung Mesocco löschte den Brand rasch. Weil auch die Schadenwehr San Bernardino zur Brandbekämpfung ausgerückt war, war der San Bernardino Tunnel für kurze Zeit gesperrt. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten führte die Kantonspolizei Graubünden den Verkehr für eineinhalb Stunden einspurig am Brandort vorbei.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS