Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sardellen mit Kapern im 120-Gramm-Glas von Globus enthalten zu viel Histamin. Wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag mitteilte, wurde das Produkt sofort vom Markt genommen. Personen, welche das Produkt gekauft haben, sollen es nicht essen.

Eine Gesundheitsgefährdung lässt sich gemäss BAG nicht ausschliessen. Betroffen im konkreten Fall sind Gläser mit Haltbarkeitsdatum bis 28. Februar 2013 und der Lotnummer 11241.

Histamin kommt im Körper natürlich vor und wirkt als Gewebshormon und Botenstoff zwischen Nervenzellen. Gewisse Menschen können eine Histamin-Intoleranz aufweisen, was dann zu einer Vielzahl von Symptomen wie Müdigkeit und Schlafstörungen, bis hin zu Hautausschlägen oder Asthma führen kann.

Dabei handelt es sich nicht um eine Allergie, sondern um ein Abbauproblem beim zugeführten Histamin. Histamin entsteht in bakteriell fermentierten Lebensmitteln, also Käse, Fischprodukten, Sauerkraut und weiterem. Nicht zuletzt weist Rotwein mit höherer Reife auch mehr Histamin auf.

SDA-ATS