Navigation

Saskia Frei neue Präsidentin der Sterbehilfe-Organisation Exit

Dieser Inhalt wurde am 08. Mai 2010 - 17:46 publiziert
(Keystone-SDA)

Zürich - Die frühere Basler FDP-Grossrätin Saskia Frei ist in Zürich zur neuen Präsidentin der Sterbehilfe-Organisation Exit gewählt worden. Sie löst den ehemaligen Zürcher Stadtrat Hans Wehrli ab.
Mit der Wahl der Ärztin Marion Schafroth als Vorstand Freitodbegleitung und der Juristin Ilona Bethlen als Vorstand Recht sind die Frauen im fünfköpfigen Exit-Vorstand nun in der Überzahl.
Zum Vizepräsidenten bestimmt wurde Bernhard Sutter. Mit den altersbedingten Rücktritten sowie der Neubesetzung des Vorstand habe die Generalversammlung die Weichen für die Zukunft gestellt, teilte Exit mit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?