Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Bern führt die NLA erstmals in dieser Saison an. Der mit Gottéron punktgleiche SCB besiegt Servette im Topspiel der 39. Runde 2:0. Fribourg (2:1 n.V.) büsst gegen den EHC Biel einen Punkt ein.
Beim SCB zelebrierte Goalie Marco Bührer seinen dritten Shutout hintereinander - seit 1986 haben diesen Effort nur drei Torhüter geschafft.
Der HCD setzte sich gegen die Lakers mit 3:2 durch. Davos kam zupass, dass Rapperswils zu spät aufdrehte. Erst nach dem 0:3-Rückstand reagierten die Ostschweizer. Earl und Rizzello setzten dem HCD mit einer Doublette innerhalb von 74 Sekunden erheblich zu.
Am Ende der Tabelle verliert Langnau mittlerweile auch 2013 wieder serienweise - beim 4:7 gegen Lugano zum fünften Mal in Folge. Kostner, Ruefenacht und Kienzle skorten innert 58 Sekunden.
Resultate: SCL Tigers - Lugano 4:7 (1:3, 2:1, 1:3). Davos - Rapperswil-Jona Lakers 3:2 (1:0, 1:0, 1:1). Biel - Fribourg 1:2 (0:1, 0:0, 1:0, 0:1) n.V. Bern - Genève-Servette 2:0 (1:0, 0:0, 1:0).
Rangliste: 1. Bern 73. 2. Fribourg 73. 3. Genève-Servette 66. 4. Zug 64. 5. ZSC Lions 64. 6. Lugano 58. 7. Davos 57. 8. Kloten Flyers 54. 9. Biel 52. 10. Rapperswil-Jona Lakers 45. 11. Ambri-Piotta 40. 12. SCL Tigers 26.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS