Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Bern führt die NLA erstmals in dieser Saison an. Der mit Gottéron punktgleiche SCB besiegt Servette im Topspiel der 39. Runde 2:0. Fribourg (2:1 n.V.) büsst gegen den EHC Biel einen Punkt ein.
Beim SCB zelebrierte Goalie Marco Bührer seinen dritten Shutout hintereinander - seit 1986 haben diesen Effort nur drei Torhüter geschafft.
Der HCD setzte sich gegen die Lakers mit 3:2 durch. Davos kam zupass, dass Rapperswils zu spät aufdrehte. Erst nach dem 0:3-Rückstand reagierten die Ostschweizer. Earl und Rizzello setzten dem HCD mit einer Doublette innerhalb von 74 Sekunden erheblich zu.
Am Ende der Tabelle verliert Langnau mittlerweile auch 2013 wieder serienweise - beim 4:7 gegen Lugano zum fünften Mal in Folge. Kostner, Ruefenacht und Kienzle skorten innert 58 Sekunden.
Resultate: SCL Tigers - Lugano 4:7 (1:3, 2:1, 1:3). Davos - Rapperswil-Jona Lakers 3:2 (1:0, 1:0, 1:1). Biel - Fribourg 1:2 (0:1, 0:0, 1:0, 0:1) n.V. Bern - Genève-Servette 2:0 (1:0, 0:0, 1:0).
Rangliste: 1. Bern 73. 2. Fribourg 73. 3. Genève-Servette 66. 4. Zug 64. 5. ZSC Lions 64. 6. Lugano 58. 7. Davos 57. 8. Kloten Flyers 54. 9. Biel 52. 10. Rapperswil-Jona Lakers 45. 11. Ambri-Piotta 40. 12. SCL Tigers 26.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS