Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Schachtars Coach Paulo Fonseca zelebriert den Achtelfinal-Vorstoss Donezks auf ungewöhnliche Weise. Der Portugiese erscheint nach dem dem 2:1-Coup gegen Manchester City im Zorro-Kostüm vor den Medien.

Mit seinem Auftritt mit Hut und schwarzer Maske löste der Stratege der Osteuropäer ein Versprechen ein, das er nach halbem Pensum der Gruppenphase abgeben hatte. Als der ukrainische Double-Gewinner im Fernduell mit Napoli vorübergehend unter Druck geraten war, kündigte Fonseca an, bei einem positiven Umschwung im Outfit seines Kindheitshelden aufzutreten.

Dank drei Erfolgen in den letzten vier Runden verschaffte sich der frühere UEFA-Cup-Sieger Zutritt zum Feld der europäischen Top 16. Die internationale Performance des Vereins, der wegen schwerer politischer Unruhen im Donbass seit bald vier Jahren im Exil antreten muss, ist bemerkenswert; bei neun der letzten zehn Europacup-Teilnahmen überstand Donezk die Vorrunde.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS