Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach dem Angriff eines Braunbären hat ein Schäfer in Bosnien das Raubtier mit der Axt getötet. Blazo Grkovic hütete seine Schafe am Samstagabend am Waldrand am Fusse des Berges Volujak im Süden des Landes, als der Bär auftauchte und ihn angriff, wie der Mann dem örtlichen Fernsehsender BN berichtete.

"Ich hatte eine Axt in der Hand und habe es geschafft, ihn im Nacken zu treffen. Er ist gestürzt und wir haben gekämpft", sagte der schwer verletzte Grkovic, der im Spital in der Stadt Foca behandelt wurde.

"Er hat mich gebissen und ich habe ihn geschlagen, bis er gestorben ist. Ich habe überall Wunden, vor allem am linken Arm, in den er zwei oder drei Mal gebissen hat", sagte Grkovic weiter.

Trotz seiner schweren Verletzungen hatte er nach dem Kampf noch seinen Schwager anrufen und um Hilfe bitten können. Die Polizei leitete eine Untersuchung ein.

Der Braunbär ist in Europa eine geschützte Art. In Bosnien leben schätzungsweise zwischen 400 und 1200 Braunbären.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS