Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Schaffhausen bestätigt in der Challenge League seinen 6:0-Auftaktsieg gegen Rapperswil-Jona mit einem deutlichen 4:1-Erfolg in Wohlen.

Für Schaffhausen traf Tunahan Cicek zu Beginn jeder Halbzeit je einmal. Das siegbringende 2:0 erzielte Miguel Castroman mit seinem bereits dritten Tor im zweiten Meisterschaftsspiel.

Wohlen, für das Igor Tadic mittels Einzelleistung verkürzte (40.), war mit einem 1:2-Rückstand zur Pause noch gut bedient. Die von Murat Yakin trainierten Gäste waren in fast allen Belangen besser. Und auch nach dem Seitenwechsel dominierte Schaffhausen weiter.

Schaffhausen ist damit nach zwei Runden Leader der Challenge League und das einzige verlustpunktlose Team neben dem Zweiten Neuchâtel Xamax. Im 3. Rang mit bereits zwei Punkten Rückstand folgt Super-League-Absteiger Vaduz.

Wohlen - Schaffhausen 1:4 (1:2). -1273 Zuschauer. - SR Horisberger. - Tore: 8. Cicek 0:1. 24. Castroman 0:2. 40. Tadic 1:2. 48. Cicek 1:3. 84. Goncalves 1:4.

Rangliste: 1. Schaffhausen 2/6 (10:1). 2. Neuchâtel Xamax FCS 2/6 (4:1). 3. Vaduz 2/4 (2:1). 4. Wohlen 2/3 (4:5). 5. Rapperswil-Jona 2/3 (3:7). 6. Servette 2/2 (3:3). 7. Aarau 2/1 (3:4). 8. Wil 2/1 (2:3). 9. Chiasso 2/1 (2:4). 10. Winterthur 2/0 (2:6).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS