Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Maria Scharapowa verpasst beim Frauen-Masters in Singapur den Einzug in die Halbfinals trotz des Sieges im dritten Gruppenspiel.

Die 27-jährige Russin gewann zwar gegen die Polin Agnieszka Radwanska nach 3:09 Stunden mit 7:5, 6:7 (4:7), 6:2. Doch nur bei einem glatten Sieg in zwei Sätzen hätte die Weltranglisten-Zweite noch Chancen auf das Halbfinale gehabt. Scharapowa führte im zweiten Satz 5:1 und vergab drei Matchbälle.

Weil die Dänin Caroline Wozniacki anschliessend mit 6:2, 6:3 gegen Petra Kvitova auch im dritten und letzten Gruppenspiel ungeschlagen blieb, kam Radwanska weiter. Die tschechische Wimbledon-Siegerin Kvitova scheiterte wegen der klaren Niederlage ebenso wie Scharapowa vorzeitig. Radwanska, Kvitova und Scharapowa beendeten die Vorrunde jeweils mit einem Sieg und zwei Niederlagen, Radwanska wies aber das beste Satzverhältnis auf.

In der "roten" Gruppe stand die Rumänin Simona Halep bereits vor ihrem letzten Spiel und der 6:7, 6:3, 3:6-Niederlage gegen Ana Ivanovic als Halbfinalistin fest. Der Serbin hätte zum Vorstoss in die Runde der letzten vier nur ein Zweisatzsieg geholfen. Den ersten Satz gewann Ivanovic nach 2:5-Rückstand zwar noch im Tiebreak (9:7). Doch der zweite Satz ging diskussionslos an Halep, wodurch auch Titelverteidigerin Serena Williams in die Halbfinals einzog. Durch das Scharapowa-Aus wird die Amerikanerin das Jahr zum vierten Mal nach 2002, 2009 und 2013 als Nummer eins beenden.

In den Halbfinals in Singapur kommt es zu den Partien Halep gegen Radwanska und Serena Williams gegen Wozniacki.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS