Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Schauspiellegende Alain Delon hat sich wegen Herzproblemen auf den OP-Tisch gelegt. Der Eingriff am Mittwoch habe zehn Minuten gedauert und unter Narkose stattgefundenen, berichtete der 76-Jährige vom Krankenbett aus der Nachrichtenseite "Parisien.fr".

Ziel sei es gewesen, seine Herzrhythmusstörungen zu behandeln. "Ich hatte vor zwei Wochen Schwindelanfälle und mir war übel", erklärte der Franzose weiter. Die Operation sei danach geplant worden und habe im American Hospital in Neuilly bei Paris stattgefunden.

Die Herzprobleme führte Delon unter anderem auf Sorgen und Ärger um seinen Sohn Alain-Fabien zurück. Auf einer Party des 17-Jährigen in Genf war im vergangenen Jahr eine Jugendliche durch einen Schuss verletzt worden. Alains Sohn droht deswegen nun eine Verurteilung wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Gesundheitsprobleme hatten Delon, der in Rollen als skrupelloser Einzelgänger und professioneller Killer Karriere machte, bereits in den vergangenen Jahren mehrmals ans Bett gefesselt und zu Bühnenpausen gezwungen.

Auch das Herz bereitete ihm mehrfach Probleme. Zuletzt spielte Delon unter anderem am Thetaer Bouffes Parisiens. Zudem war er Jury-Vorsitzender bei der Miss France Wahl 2012.

SDA-ATS