Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Schauspieler Beat Schlatter liegt mit schweren Kopfverletzungen im Spital. Schlatter ist am Freitag am Bahnhof Meilen ZH niedergeschlagen worden.

Ein 41-jähriger Italiener wurde verhaftet. Der Staatsanwalt hat ein Verfahren wegen schwerer Körperverletzung eröffnet, wie er gegenüber der Nachrichtenagentur sda sagte.

Zudem habe er Untersuchungshaft beantragt, sagte Staatsanwalt Michael Frank am Montag. Angaben zu Hintergründen und Hergang der Tat machte er keine.

Am Freitag meldete die Kantonspolizei Zürich, dass bei einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern ein 53-jähriger Schweizer schwer am Kopf verletzt und ein 41-jähriger Italiener verhaftet worden sei.

Passanten hatten kurz nach 12 Uhr der Polizei gemeldet, dass es eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gegeben habe und der eine am Boden liege. Der andere wurde bis zum Eintreffen der Polizei von Zeugen zurückgehalten.

"Zur falschen Zeit am falschen Ort"

Wie Schlatters Produktionsfirma am Montag mitteilte, kennt Schlatter den Schläger nicht. Dieser sei psychisch krank, habe den Komiker ohne Vorwarnung von hinten mit einem Fusstritt zu Fall gebracht und dann auf ihn eingeprügelt.

Schlatter habe Glück im Unglück gehabt. Er sei einfach "zur falschen Zeit am falschen Ort" gewesen. Schlatter werde keine bleibenden Schäden davon tragen. Allerdings könne er in nächster Zeit nicht auftreten, heisst es weiter. Auch gebe er keine Interviews.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS