Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Valentino Rossi wird nach seinen im Training erlittenen Brüchen des rechten Schien- und Wadenbeins in der Nacht auf Freitag erfolgreich operiert. Der MotoGP-Star wird aber wochenlang ausfallen.

Rossi zog sich am Donnerstag bei seinem Trainingssturz in seiner Heimat mit einer Enduro-Maschine einen verschobenen Bruch des rechten Schien- und Wadenbeins zu. Der Italiener war noch gleichentags von Urbino ins Spital nach Ancona verlegt worden.

Dort erfolgte in der Nacht auf Freitag die Operation ohne Komplikationen. "Als ich aufgewacht bin, habe ich mich schon gut gefühlt", sagte Rossi. Er bedauere den Unfall. "Ich will so schnell wie möglich zurück auf meine Maschine. Ich werde mein Bestes dafür geben."

Rossi wird den Heim-GP von kommender Woche in Misano wie auch das darauffolgende Rennen in Aragonien (24. September) verpassen. Nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch 2010 nahm die Genesung sechs Wochen in Anspruch.

Der 38-Jährige, der bereits neun Weltmeistertitel - sieben davon in der Königsklasse (zuletzt 2009) - geholt hat, liegt in der aktuellen WM-Wertung der MotoGP nach zwölf von 18 Rennen auf Rang 4.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS