Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schienbeinkopfbruch bei Rebensburg

Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg zieht sich im Training einen Schienbeinkopfbruch zu und verpasst den Weltcup-Auftakt in drei Wochen in Sölden.

Die Riesenslalom-Olympiasiegerin von 2010 stürzte am Samstag auf dem Pitztaler Gletscher und erlitt dabei einen "unverschobenen Schienbeinkopfbruch im rechten Knie", wie der Deutsche Skiverband (DSV) mitteilte. Rebensburg soll nicht operiert werden und will für die Nordamerika-Rennen im November wieder einsatzbereit sein.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.