Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler hat in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres einen Umsatzanstieg von 4,0 Prozent verzeichnet. Insgesamt verkaufte das Unternehmen mit Sitz im luzernischen Ebikon Anlagen und Dienstleistungen im Wert von 1,98 Milliarden Franken.

Auch der Auftragseingang fiel deutlich höher aus als im ersten Quartal des Jahres 2012. Mit 2,36 Mrd. Fr. lag er 7,5 Prozent höher, wie Schindler am Freitag mitteilte. Ohne die Effekte aus Fremdwährungsumrechnung wurde beim Umsatz gar ein Wachstum von 4,2 Prozent verzeichnet.

Höher ausgefallen ist auch das operative Ergebnis. Allerdings stieg die operative Profitabilität nicht im gleichen Ausmass wie die Betriebsleistung. Der Betriebsgewinn (Ebit) verbesserte sich um 1,4 Prozent auf 217 Mio. Franken. Der Konzerngewinn erreichte 166 Mio. Fr. und übertraf das Vorjahresergebnis um 6,4 Prozent.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS