Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Auf den Zuggleisen gelandet: Aus dem beschädigten Unfallauto konnte sich der Lenker leicht verletzt befreien.

Kantonspolizei Graubünden

(sda-ats)

Auf der Oberalpstrasse von Sumvitg GR nach Disentis GR ist in der Nacht auf Samstag ein Automobilist von der Strasse abgekommen. Der Wagen stürzte nach einer Schleuderfahrt auf das Gleis der Rhätischen Bahn. Der Lenker konnte sich leicht verletzt befreien.

Der Unfall geschah um etwa Mitternacht auf einer kurvigen Strecke bei der Örtlichkeit Disla, wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag mitteilte. Der Lenker fuhr über die Gegenfahrbahn, geriet von der Strasse und überschlug sich in der abfallenden Böschung mehrere Male.

Der bereits zwischen Sumvitg und Disentis fahrende Zug konnte nach dem Unfall noch rechtzeitig gewarnt werden. Der Autolenker wurde mit der Ambulanz zur Behandlung beim örtlichen Arzt transportiert. Der Zugverkehr war bis zur Bergung des Autos und der anschliessenden Überprüfung der Bahnlinie während gut dreier Stunden unterbrochen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS