Navigation

Schlumpf zu Zug, Bertaggia und Andersson nach Lugano

Dieser Inhalt wurde am 12. November 2014 - 10:24 publiziert
(Keystone-SDA)

Spielertausch zwischen Lugano und Zug: Verteidiger Dominik Schlumpf wechselt in die Innerschweiz, Alessio Bertaggia und Calle Andersson gehen ins Tessin. Zug holt zudem Sandro Zangger.

In der National League A kommt zu einer Spielerrochade. Der Schweizer Internationale Dominik Schlumpf wechselt per sofort vom HC Lugano zum EV Zug. Der 23-jährige Abwehrspieler wäre bei den Bianconeri noch bis 2017 unter Vertrag gewesen, der E

Im Gegenzug durchqueren Stürmer Alessio Bertaggia und Verteidiger Calle Andersson den Gotthard in umgekehrter Richtung. Beide haben bereits eine enge Beziehung zu den Tessinern. Sandro Bertaggia, der Vater des 21-jährigen Alessio, wurde in 18 Saisons mit dem HC Lugano sechs Mal Schweizer Meister. Der Vater des 20-jährigen Andersson, eines Schweden mit Schweizer Lizenz, ist aktuell Assistent von Luganos Coach Patrick Fischer.

Nicht ins Tauschgeschäft involviert ist Sandro Zangger. Die ZSC Lions lösten den Vertrag mit dem 20-jährigen Flügelstürmer per sofort auf, Zug übernahm den ehemaligen Junioren-Internationalen mit einem Kontrakt bis Ende Saison.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?