In der Eishockeymeisterschaft der NLB übernimmt Olten erstmals seit dem 24. September wieder die Tabellenführung. Olten profitiert von La Chaux-de-Fonds unerwartetem Punktverlust in Biasca (3:2 n.V.).

Olten und La Chaux-de-Fonds weisen je 32 Punkte auf; Olten bestritt bislang jedoch eine Partie weniger. Olten besiegte die GCK Lions vor fast 3000 Zuschauern mit 5:2. Bis zur 34. Minute stand die Partie 1:1. Dann gelang Olten die Vorentscheidung mit einer Tor-Doublette von Philipp Wüst (2:1) und Curtis Gedig (3:1) innerhalb von 46 Sekunden.

Packend ging es in Biasca zu und her. Den Ticino Rockets fehlten gegen La Chaux-de-Fonds bloss sechs Sekunden bis zum ersten Saisonsieg. Sechs Sekunden vor Schluss gelang indessen Loic Burkhalter der 2:2-Ausgleich. Und in der Verlängerung schoss Dominic Forget nach 82 Sekunden La Chaux-de-Fonds doch noch zum 3:2-Auswärtssieg.

Die Biasca Ticino Rockets warten in der NLB-Meisterschaft weiter auf den ersten Sieg. Nicht zum ersten Mal fehlte am Freitagabend wenig zum Sieg. Beim 3:4 nach Verlängerung gegen Hockey Thurgau hatte Biasca am 1. Oktober den 3:3-Ausgleich sieben Sekunden vor Schluss kassiert. Den bislang einzigen Sieg in dieser Saison feierte Biasca im Schweizer Cup - gegen den SC Bern.

In den weiteren Spielen verloren die Langenthaler Cup-Helden vom Dienstag (Heimsieg über Lugano) bei Red Ice Martigny mit 1:2. Visp feierte gegen Thurgau mit 3:0 den ersten Heimsieg seit sechs Wochen. Und Winterthur verlor beim Debüt von Adrian Wichser, der gleich die Captain-Rolle übernehmen durfte, bei der EVZ Academy mit 1:3. Ausserdem gewannen die Rapperswil-Jona Lakers das Auswärtsspiel bei NLB-Meister Ajoie mit 2:1.

Die Resultate vom Freitag: Visp - Hockey Thurgau 3:0 (1:0, 1:0, 1:0). Red Ice Martigny - Langenthal 2:1 (1:0, 1:0, 0.1). EVZ Academy - Winterthur 3:1 (1:0, 1:1, 1:0). Olten - GCK Lions 5:2 (0:0, 3:2, 2:0). Biasca Ticino Rockets - La Chaux-de-Fonds 2:3 (1;1, 0:0, 1:1, 0:1) n.V. Ajoie - Rapperswil-Jona Lakers 1:2 (0:2, 0:0, 1:0).

Rangliste: 1. Olten 13/32 (50:35). 2. La Chaux-de-Fonds 14/32 (58:36). 3. Langenthal 13/26 (45:27). 4. Rapperswil-Jona Lakers 12/22 (46:32). 5. EVZ Academy 14/22 (35:43). 6. Winterthur 14/21 (37:36). 7. Red Ice Martigny 11/19 (29:22). 8. GCK Lions 13/17 (33:45). 9. Ajoie 13/16 (52:41). 10. Visp 13/16 (35:41). 11. Hockey Thurgau 13/7 (27:45). 12. Biasca Ticino Rockets 13/4 (23:67).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.