Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schneebedeckte Strassen führen in der Ostschweiz zu Autounfällen

Unfall in Hundwil TG: Schneebedeckte Strassen in Kombination mit dem Alkohol im Blut des Autolenkers hat hier einen Personenwagen vom rechten Weg abgebracht.

Kantonspolizei AU

(sda-ats)

Wegen schneebedeckter Strassen sind im Kanton Appenzell Ausserrhoden in der Nacht auf Sonntag sechs Personenwagen verunfallt. Verletzt wurde niemand.

Bei Hundwil war ein 23-jähriger Mann kurz nach 6 Uhr in der Früh mit seinem Auto in Richtung Stein unterwegs, als sein Wagen bei der Örtlichkeit Hagtobel in einer Rechtskurve ins Rutschen geriet. Danach rutschte das Auto über den linken Strassenrandhand hinaus, den Abhang hinunter und überschlug sich. Der Lenker fuhr unter Alkoholeinfluss und musste den Führerausweis abgeben. Am Auto entstand Totalschaden.

Weitere Unfälle ereigneten sich in der Nähe von Herisau, Stein, Teufen und Walzenhausen. Bei sämtlichen Unfällen entstand lediglich Sachschaden. Dieser beläuft sich auf mehrere tausend Franken, wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden am Sonntag mitteilte.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.