Erfolg für die Schweizer Segler Sébastien Schneiter und Lucien Cujean. Das Westschweizer Duo darf seinen Einsatz an den Olympischen Spielen in Tokio planen.

An den Segel-Weltmeisterschaften im australischen Geelong erfüllten Schneiter/Cujean in der 49er Klasse dank ihres 12. Ranges die erforderlichen Qualifikationskriterien für die Spiele in Japan. Im August 2018 hatte das Duo der Schweiz dank des 10. Platzes bei den Weltmeisterschaften in Aarhus bereits den Quotenplatz gesichert.

Bei schwierigen Verhältnissen mit wechselnden Windverhältnissen, die nur 13 der geplanten Wettfahrten zuliessen, steigerten sich die Schweizer im Verlauf der Woche und stiessen am Vorabend des letzten Tages auf den 12. Platz vor. Diese Klassierung verteidigten sie in den letzten beiden Rennen am Samstag (Ortszeit) souverän.

Der 49er Schneiter/Cujean ist nach Mateo Sanz Lanz (Gstaad Yacht Club) im RS:X Windsurfen, schon das zweite Boot, welches für die Schweiz beide Olympia-Qualifikationskriterien erfüllt hat.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Warum fehlt die weibliche Kunst in den Schweizer Museen?

SWI plus Banner

  • Relevante Meldungen kompakt aufbereitet
  • Fragen und Antworten für die Fünfte Schweiz
  • Diskutieren, mitreden und vernetzen

Mit einem Klick ein Plus für Sie!


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.