Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schottland zittert sich in den Viertelfinal

Schottland qualifiziert sich als letztes Team bei der Rugby-WM in England für die Viertelfinals.

Die Schotten, die vor vier Jahren schon in der Vorrunde gescheitert waren, mussten um den noch benötigten Sieg bis zuletzt zittern. Beim 36:33 gegen Samoa in Newcastle gingen sie erst in der 53. Minute erstmals in Führung, durch einen Strafkick von Greig Laidlaw. Der Captain erzielte insgesamt 26 Punkte.

Im Viertelfinal treffen die Schotten am kommenden Wochenende auf Australien, das auch das vierte Vorrundenspiel gewann. Der zweifache Weltmeister setzte sich im Spitzenduell der Gruppe A gegen Wales 15:6 durch. Wales bestreitet seinen Viertelfinal gegen Südafrika. Der bereits gescheiterte Gastgeber England beendete die WM mit einem standesgemässen 60:3-Erfolg gegen Uruguay.

WM in England und Wales. Vorrunde. Gruppe B. In Newcastle: Samoa - Schottland 33:36 (26:23). - Rangliste: 1. Südafrika 4/16. 2. Schottland 4/14. 3. Japan 3/8. 4. Samoa 4/6. 5. USA 3/0.

Gruppe A. In Twickenham, London: Australien - Wales 15:6 (9:6). In Manchester: England - Uruguay 60:3 (21:3). - Schlussrangliste (je 4 Spiele): 1. Australien 17. 2. Wales 13. 3. England 11. 4. Fidschi 5. 6. Uruguay 0.

Viertelfinals. Samstag, 17. Oktober: Südafrika - Wales, Neuseeland - Frankreich/Irland. - Sonntag, 18. Oktober: Frankreich/Irland - Argentinien, Australien - Schottland. - Halbfinals am 24. und 25. Oktober. - Final am 31. Oktober.

Modus: In der Vorrunde gibt es für einen Sieg 4 Punkte, für ein Remis 2. Einen Bonuspunkt gibt es für vier oder mehr Tries und für eine Niederlage mit sieben oder weniger Punkten Rückstand. Die ersten zwei jeder Gruppe qualifizieren sich für die Viertelfinals.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.