Navigation

Schweiz bleibt beliebtes Ziel deutscher Auswanderer

Dieser Inhalt wurde am 26. Mai 2010 - 16:20 publiziert
(Keystone-SDA)

Wiesbaden - Der Trend zur Abwanderung aus Deutschland hat sich insgesamt leicht abgeschwächt. In die Schweiz wanderten 2009 aber erneut mehr Deutsche ein - rund 30'000 nach 29'000 im Vorjahr. Beliebtere Destinationen waren Polen (123'000) und Rumänien (44'000).
Auch die Türkei (40'000) und die USA (36'000) lockten mehr deutsche Auswanderer an als die Schweiz. Insgesamt verliessen 2009 etwa 734'000 Deutsche ihre Heimat. Die Zahl der Fortzüge sei jedoch unpräzise, weil die Melderegister seit 2008 bereinigt würden, erklärte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden.
Den Auswanderern standen 721'000 Zuzügler gegenüber. Demnach verringerte sich das deutsche Wanderungsdefizit von 13'000 Menschen im Vergleich zu 2008 um rund 43'000. Von 1985 bis 2007 hatten die Statistiker jeweils einen Wanderungsüberschuss verzeichnet.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?