Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basketball - Das Schweizer Nationalteam verliert das letzte Gruppenspiel in Österreich 96:97 n.V. Trotzdem ist es Gruppensieger und qualifiziert sich für die Halbfinals
Das Weiterkommen der Schweizer hing zum Schluss an einem seidenen Faden. Zwar lag das Team von Nationalcoach Petar Aleksic in Schwechat bei Wien früh 14:4 in Führung und geriet bis zum Ende der regulären Spielzeit nie in Rückstand. In der Schlusssekunde glichen die Österreicher jedoch zum 78:78 aus. In der Verlängerung standen die Schweizer zwischenzeitlich vor dem Aus, konnten den Rückstand aber nochmals auf einen Punkt reduzieren. Da sie das Heimspiel mit sechs Zählern Vorsprung gewonnen hatten, reichte dies für den Gruppensieg.
Damit ist das während der gesamten EM-Qualifikation ohne NBA-Star Thabo Sefolosha agierende Nationalteam für die Halbfinals qualifiziert, in denen es am 22. und 25. August in Hin- und Rückspiel gegen Bulgarien antritt. Im Fall eines weiteren Sieges würde es am 29. August und 1. September um die Qualifikation für die EM-Endrunde gehen. Ansonsten würden die Schweizer im nächsten Sommer eine zweite Chance erhalten.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS