Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der längste Tag liegt zwar schon einige Tage zurück, aber erst am heutigen Montag gibt es in der Schweiz den spätest möglichen Sonnenuntergang. Die allerletzten Strahlen sind um 21.32 Uhr im Pruntruterzipfel im Kanton Jura zu sehen.

Und das ist auch gut so, denn gerade in der Nordwestecke der Schweiz wird es am Abend wenigstens teilweise sonnig, wie SF Meteo voraussagt. An allen anderen Orten der Schweiz findet der späteste Sonnenuntergang nur theoretisch statt. Oft verdecken dicke Wolken das Himmelsspektakel.

Im Tessin sind die Chancen recht gross, den Sonnenuntergang live zu erleben. Wegen der südlichen Lage ist dort aber der Sonnenuntergang früher. In Chiasso geht die Sonne schon um 21.18 Uhr unter.

Sekunden und Minuten

Ab Dienstag geht die Sonne wieder früher unter. Dies ist aber momentan kaum zu spüren. Weil die Sonne den Kulminationspunkt am Mittag von Tag zu Tag später erreicht, findet der Sonnenuntergang am Abend nur um wenige Sekunden früher statt. Erst ab Mitte Juli werden die Abende wieder merklich kürzer.

Umgekehrt verhält es sich am Morgen. Von Tag zu Tag geht momentan die Sonne rund 30 Sekunden später auf, was auf eine Woche doch schon fast 4 Minuten ausmacht.

SDA-ATS