Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Schweizer Triathlon-Nationalteam mit Jolanda Annen, Lisa Berger, Andrea Salvisberg und Adrien Briffod klassiert sich an der Mixed-Team-WM in Hamburg im 8. Rang.

Die Athleten hatten in der zweitgrössten Stadt Deutschlands je 300 m Schwimmen, 6,6 km Radfahren und 1,6 km Laufen zu bewältigen. Die Schweizer befanden sich kurzzeitig auf Medaillenkurs, als sich Andrea Salvisberg als zweiter Starter (nach der Vortages-Fünften Jolanda Annen) als Dritter auf die Laufstrecke begab.

Der Berner hatte sich mit einem starken Schwimmen und Radfahren nach vorne gekämpft. Nach dem Laufen übergab er als Achter an Lisa Berger. Diese Rangierung resultierte dann auch am Ende des Wettbewerbs für das Schweizer Quartett. Der Rückstand auf Weltmeister Australien betrug im Ziel 90 Sekunden. Die USA und die Niederlande holten Silber und Bronze.

An den Sommerspielen in Tokio 2020 wird der Mixed-Team-Wettbewerb erstmals olympisch sein. Und mit Nicola Spirig dürfte in der nächsten Saison das Schweizer Team wieder stärker besetzt sein. Die Zürcherin befindet sich nach ihrer zweiten Babypause mittlerweile wieder im Training.

Die Schweiz war schon zweimal Mixed-Team-Weltmeister. 2009 bei der Premiere gar ohne Spirig, dafür unter anderen mit der heute zweifachen Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf. Ein Jahr später folgte die erfolgreiche Titelverteidigung mit Ryf, Ruedi Wild, Sven Riederer und Spirig.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS