Navigation

Schweiz laut BAG vor Abschluss eines Impfstoff-Kaufvertrages

BAG-Direktor Pascal Strupler. KEYSTONE/PETER SCHNEIDER sda-ats
Dieser Inhalt wurde am 04. August 2020 - 22:21 publiziert
(Keystone-SDA)

Die Schweiz steht kurz vor dem Abschluss eines Kaufvertrages für einen Coronavirus-Impfstoff, und zwar mit dem US-amerikanischen Unternehmen Moderna. Pascal Strupler, Direktor des Bundesamtes für Gesundheit (BAG), sprach am Dienstagabend von "nur ein paar Stunden".

Moderna werde wohl als erste Firma einen Impfstoff gegen das Coronavirus herstellen. "Und mit diesem Vertrag werden wir ihn sehr schnell bekommen", sagte Strupler in der Sendung "Club" von Schweizer Fernsehen SRF vom Dienstagabend.

Wenn der Zugang zu einem Impfstoff gesichert sei, sei es auch denkbar, dass die Schweiz bei Impfstoff-Tests mitmache, wurde Strupler auf der SRF-Homepage vorab zitiert. Über den Preis, den die Schweiz Moderna für den Impfstoff vertraglich zugesichert hat, wollte Strupler keine Auskunft geben.

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.