Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweizer Raclette-Produzenten haben 2012 soviel Käse verkauft wie noch nie. Die Mitglieder des Vereins Raclette Suisse erhöhten die Absatzmenge im Vergleich zum Vorjahr um 16,8 Prozent auf 12'602 Tonnen.

Im gleichen Zeitraum habe die Nachfrage der Privathaushalte um 8,3 Prozent auf 7260 Tonnen zugenommen, teilte Raclette Suisse am Mittwoch mit. Eine solch ausserordentliche Entwicklung habe die Organisation seit 1996 nicht mehr verzeichnet. Geholfen hat den Raclette-Herstellern unter anderem das kühle und feuchte Wetter im vergangenen Jahr.

Raclette werde vermehrt auch von jungen Leuten konsumiert, hält der Verein fest. Aus diesem Grund erwartet Raclette Suisse auch in den kommenden Jahren eine gesunde Marktentwicklung.

Zudem stiegen die Exporte in die Zielmärkte Deutschland, Benelux und Frankreich. Der Umsatz stieg im vergangenen Jahr um 5,3 Prozent auf 1108 Tonnen.

Der Start ins Geschäftsjahr 2013 ist ebenfalls geglückt. Wie der Verein festhält, hat die Absatzmenge im ersten Quartal 2013 bereits wieder um 22,8 Prozent auf 2431 Tonnen zugelegt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS