Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Losglück für das Schweizer Beachsoccer-Nationalteam: Die Equipe um Spielertrainer Angelo Schirinzi wird an der WM vom 27. April bis 7. Mai in Nassau auf Gastgeber Bahamas, Ecuador und Senegal treffen.

Dies ergab die Auslosung in der Nacht auf Mittwoch in Nassau. Damit gehen die Schweizer, die als Weltranglisten-Sechste in Topf 2 gesetzt waren, einem Aufeinandertreffen mit dem dreizehnfachen Weltmeister Brasilien (3. der Weltrangliste) aus dem Weg. Bahamas wird in der Weltrangliste lediglich auf Position 44 geführt. Portugal (1.) und Italien (4.) kamen als europäische Teams aus dem Lostopf 1 nicht als Schweizer Gegner infrage.

Die Schweiz bestreitet am Eröffnungstag das Abendspiel gegen den WM-Gastgeber Bahamas. Am 29. April folgt das zweite Gruppenspiel gegen Ecuador, wiederum zwei Tage später wartet das Duell mit Senegal. Spielertrainer Schirinzi hat sich einen Platz unter den ersten zwei und damit das Erreichen der Viertelfinals zum Ziel gesetzt.

Die Schweiz hat sich zum vierten Mal nach 2009, 2011 und 2015 für eine WM-Endrunde der besten 16 Nationen qualifiziert. Die beste Klassierung der Schweiz an einer Endrunde war der 2. Rang 2009 in Dubai.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS