Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweizer Börse SIX büsst die Schreibwaren- und Büroartikelherstellerin Pelikan mit 25'000 Franken. Hintergrund sind Verstösse gegen Rechnungslegungsvorschriften. Dies teilte die Schweizer Börse SIX am Freitag mit.

Im August 2009 hatten sich die Börsenaufsicht und Pelikan wegen Verstössen im Jahresabschluss 2008 geeinigt. Weil die Schreibwarenherstellerin in ihrem Jahresabschluss 2009 die Verstösse zwar korrigiert, nicht aber als Fehler offengelegt hat, wird sie nun erneut durch die Sanktionskommission gebüsst.

In der Jahresrechnung 2008 hatte die Börsenaufsicht den Zahlenausweis bemängelt, weil er in Teilen nicht den Bestimmungen der Rechnungslegungsvorschrift Swiss GAAP FER entsprach. Die Pelikan Holding mit Sitz in Feusisberg SZ habe sich bereit erklärt, die Busse zu bezahlen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS