Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Curling - Für die Schweizer Curler um Skip Sven Michel sieht es an der WM in Victoria (Kanada) wieder besser aus. Sie besiegen WM-Aufsteiger Finnland 7:5 und das starke dänische Team 7:4.
Von den drei aufeinanderfolgenden Niederlagen gegen die favorisierten Kanadier, Schotten und Schweden haben sich die Schweizer Meister vom CC Adelboden blendend erholt. Ihre Bilanz ist wieder ausgeglichen (4:4 Siege).
Die wichtigste Aufgabe, die Sicherung des direkten Schweizer Startplatzes an den Olympischen Spielen in Sotschi, erscheint nun wieder lösbar. Wegweisend wird die nächste Partie gegen den direkten Konkurrenten China sein. Auch die Dänen haben den Olympia-Platz noch nicht auf sicher. Sie liegen nunmehr nur noch einen Sieg vor der Schweiz.
Der Interlakner Sandro Trolliet, der wegen seiner Knieverletzung während zweieinhalb Spielen nicht einsatzfähig gewesen war, nahm sowohl gegen Finnland als auch gegen Dänemark wieder seine gewohnte Position als Nummer 2 ein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS